Aktuelle Ausstellungen – November 2021 bis Januar 2022 – Kunst für Kohle + Blickerei

Wildes Öl


„Bei dem Gebrauch seiner Werkzeuge zeigt sich der Künstler experimentierfreudig. Anstelle von Pinsel oder Spachtel benutzt er für diese Arbeiten, die er „Wildes Öl“ nennt, Holzleisten, Schwämme und gar Scheibenwischer, um die Farbe auf den Träger zu bringen, zu walzen, zu drucken, zu rollen.

Diese „wilde“ Malweise impliziert nicht, dass der Künstler keinem durchdachten Konzept folgt, sondern dass das Resultat durch die verschiedensten Möglichkeiten der Gestaltung, die sich oftmals erst während des Schaffensprozesses ergeben, für Überraschungen, die sowohl den Betrachter als auch den Künstler selbst betreffen können, offen ist. “*

* Dr. Josef Gülpers, Kunsthistoriker